CBD-Lotion: Wie man eine CBD-Salbe zu Hause herstellt

20 Milliarden Bakterien tummeln sich auf Ihrer Hautoberfläche. Doch das größte Organ des Menschen erfüllt nicht nur eine wichtige Schutzfunktion, es ist auch ein Aushängeschild für Schönheit. Mit CBD-Kosmetika können Sie Ihre Haut optimal pflegen. Im folgenden Artikel erzählen wir Ihnen, warum CBD so wertvoll für Ihre Haut ist – und wie Sie Hanfsalbe und CBD-Creme ganz einfach selbst herstellen können. Alle Zutaten die Sie dazu brauchen bekommen Sie bequem von folgenden Lieferanten: CBD von Juklis-lab; Emulgatoren, Mandelöl und Sheabutter von Innometics.

Warum Hanfkosmetik?

Hanf ist eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Die darin enthaltene CBD spendet nicht nur Ihrer Haut Feuchtigkeit – wertvolle Inhaltsstoffe wie ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Antioxidantien erfüllen eine Vielzahl von Funktionen. CBD wirkt schnell und effektiv und kann z.B. Entzündungen und Schmerzen lindern. Sie entspannt Muskeln und Gewebe, stimuliert die Zellregeneration und kann freie Radikale im Körper bekämpfen.
CBD-Kosmetika können zum Beispiel bei Hauterkrankungen und Hautunreinheiten wie Akne oder Ekzemen helfen. Sie können Muskelkater lindern, Verspannungen lösen und bei der Heilung von Arthritis helfen. Dank der Antioxidantien hat CBD auch einen Anti-Aging-Effekt.
Sowohl Cremes als auch Salben (oder CBD-Balsam) sind ideal, damit Ihre Haut die CBD bestmöglich aufnehmen kann. Hier ist ein einfaches Rezepte zum Selbermachen.

Die folgende CBD-Creme ist schnell gemacht. Sie hat einen idealen pH-Wert für die Haut (zwischen 5-6), wodurch der natürliche Säuregehalt der Haut gestärkt wird. Darüber hinaus gibt es viele nützliche Inhaltsstoffe.
Was Sie für die CBD-Creme benötigen:

Inhaltsstoffe:

15ml Mandelöl bio, kaltgepresst
3g Emulblend Bee
1-2g Sheabutter
30 ml destilliertes Wasser
2g CBD-Pulver (“isolate”)
Arbeitsutensilien:
1 Topf
2 Schalen (hitzebeständig)
Mischer
Thermometer
Glasbehälter (für das fertige Öl)

Tipp: Reinigen und desinfizieren Sie Ihre Hände, die Arbeitsfläche und alle Utensilien, bevor Sie die CBD-Creme herstellen. Dadurch werden Bakterien oder Keime in der Creme vermieden.
Wie man sich vorbereitet:

Teil 1:
Erhitzen Sie 250 ml Wasser und hängen Sie eine hitzebeständige Schale in den Topf (siehe: Wasserbad).
Sheabutter in der Schüssel schmelzen lassen.
Emulblend Bee, Mandelöl und CBD-Pulver nach Belieben hinzufügen.
Lassen Sie alles schmelzen, nehmen Sie die Schüssel vom Herd und lassen Sie die Mischung auf 40 ° C abkühlen (Temperatur mit Thermometer prüfen).

Teil 2:
Das destillierte Wasser in der zweiten Schüssel auf 50 ° C erhitzen (ebenfalls im Wasserbad).
Wenn der Inhalt beider Schüsseln 50° C erreicht hat, gießen Sie die Schüssel mit destilliertem Wasser in die erste Schüssel (die richtige Temperatur ist entscheidend, sonst vermischen sich die Komponenten nicht optimal).
Pürieren Sie die Mischung, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.
Füllen Sie den Cremebehälter mit einem Löffel in den Glasbehälter.
Sie können das Grundrezept mit verschiedenen Wirkstoffen, Ölen und Extrakten nach Ihren Wünschen anpassen. So ist z.B. auch Aloe Vera und Traubenkernöl für Hautcremes verwendbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *